Familienküche – Ofenpfannkuchen

Ofenpfannkuchen

Wer mir auf Instagram folgt, der hat schon ganz oft eins unserer Lieblingsgerichte gesehen. Jeden Freitag ist bei uns Ofenpfannkuchentag! Seit ich diese vor einigen Monaten das erste Mal ausprobierte – ich war auf der Suche nach einem schnell und einfach zubereiteten Mittagessen und bekam den Tipp von einer Bekannten – muss ich sie jede Woche machen. Denn Freitags kommen die beiden Großen zum Mittagessen schon von der Schule heim und bringen ordentlich Hunger mit. Im Gegensatz zu klassischen Pfannkuchen sind diese weniger fettig und weniger eilastig und vor allem super schnell und einfach zubereitet – denn das backen übernimmt der Ofen. Hier kommt das Rezept (für ca. 3-4 Personen – Familien mit extrem guten Essern sollten vielleicht 2 Bleche machen):

Zutaten für 1 Blech:

250g Mehl

600ml Milch

2 Eier

1 EL Zucker

1 kleiner TL Salz

1 EL weiche Butter (plus etwas Butter für’s Blech)

Und so geht’s:

Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Butter einfetten, alle Zutaten in einer Rührschüssel ordentlich verrühren und auf das Blech gießen. In den Ofen schieben (mittlere Schiene) und 20-25 Min. backen. Dabei entstehen lustige Luftblasen – das muss so :-) Manchmal kann man darin sogar Figuren erkennen:

Ofenpfannkuchen_Gesicht

Jabba the Hutt

Ofenpfannkuchen_Schildkroete

Schildkröte

Aus dem Ofen nehmen und z.B. mit dem Pizzaroller in beliebige Stücke schneiden und ggfs mit Puderzucker bestäuben. Dazu gibt’s bei uns Apfelmark oder Kirschen. Auch das Nesthäkchen mantscht isst hier mit.

Ofenpfannkuchen_N

Extratipp: Für eine würzige Variante den Zucker weglassen. Dazu passt dann z.B. Pilzrahmsauce, Schinken & Sauce Hollandaise oder alle möglichen Gemüse.

Wer Rezepte lieber in bewegten Bildern mag – mein Mann hat es schon in unseren Kochkanal gestellt:

2 Kommentare

  1. Pingback: Vegane Ofenpfannkuchen - Aufbruch zum Umdenken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.