Nesthäkchens Lieblingsbücher #3

NesthaekchensLieblingsbuecher

Seit dem letzten Beitrag über Nesthäkchens Lieblingsbücher sind ein paar Wochen vergangen. Das heißt aber nicht, dass wir untätig waren – nein, nein! Das Nesthäkchen und ich haben natürlich recherchiert, gelesen, gelesen und gelesen. Wir nehmen unseren Auftrag hier schließlich ernst 😉 Und es sind wieder ein paar schöne Buchtipps dabei – hier kommt also Teil 3: unsere aktuellen Lieblings-Kinderbücher! Weiterlesen

Regenbogen-Käsekuchen

RegenbogenKaesekuchen2

Diesen Monat hatte die Traumtänzerin Geburtstag. Und neben dem klassischen Zitronenkuchen zum Geburtstagsfrühstück brauchte ich noch einen weiteren Kuchen, denn wir feierten mit der Großfamilie (einen dritten Kuchen gab es auch – meinen Lieblings-Apfelkuchen aus der Tiefkühltruhe)
Da wir also schon einen trockenen Rührkuchen und einen Obstkuchen hatten, sollte es ein Käsekuchen werden. Denn Käsekuchen mag schließlich so ziemlich jeder. Und da ich gerne mit meinen Käsekuchen experimentiere, gab es diesmal passend zum Geburtstag meiner Tochter einen bunten Regenbogen-Käsekuchen. Und weil der nicht nur lecker, sondern auch hübsch war, habe ich das Rezept hier für euch notiert: Weiterlesen

1000 Fragen an mich #10

Cynthia_0318sw

Okay, ich hinke immer noch hinterher. Aber immerhin bin ich noch dran – man muss das positiv sehen 😉
Zur Zeit bin ich ziemlich erledigt, müde und kraftlos. Auch gesundheitlich gibt es ein paar Baustellen. Und nach einem Powertag mit 3 Kindern, Terminen, Arbeit, Haushalt & Co bin ich abends einfach zu müde, um noch vernünftig denken zu können und was zu schreiben. Und heute habe ich es auch nicht mehr geschafft, Bilder rauszusuchen. Aber immerhin die Fragen – hier kommt Teil 10 der Reihe und somit habe ich schon 200 der 1000 Fragen beantwortet! Konfetti und Käsekuchen!!! Weiterlesen

11 Jahre Mama Happy Birthday Traumtänzerin

Traumtaenzerin0318B

Meine liebe Traumtänzerin,

am 11. März vor 11 Jahren war ein sonniger Sonntag – genau wie heute. Für die meisten Menschen war es einfach nur ein schöner Frühlingstag – für mich der größte Tag meines Lebens. Denn an diesem sonnigen Frühlingssonntag vor 11 Jahren wurdest du geboren – und hast mich zur Mama gemacht. Du hast mir gezeigt, wie groß Liebe sein kann – bedingungslos, alles überragend, manchmal schier überwältigend. Wie viel Glück, aber auch Verletzlichkeit, Löwenkräfte, aber auch Sorgen aus ihr hervorgehen können.
Seit diesem Tag vor 11 Jahren ist meine Welt bunter, mein Herz voller und mein Leben reicher als ich es mir je hätte vorstellen können! Du nahmst mich mit in das größte Abenteuer, mit dir erlebe ich diese unglaubliche Reise und ihre vielen Facetten zum ersten Mal. Du zeigst mir die Welt mit anderen Augen, manchmal kommt es mir so vor, also würde nicht ich dir die Welt zeigen, sondern du mir. Und ich darf dich begleiten, deine Hand halten, staunend und dankbar.
11 Jahre schon bin ich nun Mama. Ich durfte dir in der Zeit beim Großwerden zusehen, beim Lernen und Leben, beim Lachen und Weinen, beim Wachsen innerlich und äußerlich und manchmal über dich hinaus. Ich hoffe, dass ich es noch eine ganze Weile darf. Denn ich lerne so viel von dir, mein Herz. Mehr als du ahnst, mehr als ich je für möglich hielt. Weiterlesen

1000 Fragen an mich #9

1000-Fragen-an-dich-selbst-mehr-Selbstfürsorge-im-Mama-Alltag-3

Oh Mann – ich bin hoffnungslos in Verzug mit den nächsten 20 (eigentlich wäre dieses Wochenende schon Nr. 10 der Reihe dran). Aber ich wollte mich nicht unter Druck setzen, es soll ja Spaß machen und kein Pflichttermin werden. Trotzdem wollte ich jetzt nicht noch länger warten, daher heute kurz und knapp Nr.9 der Reihe :-) Weiterlesen

Manchmal möchte ich mich dreiteilen… Aus meinem Leben als Dreifachmama

superpower

Hin und wieder werde ich gefragt, wie das so ist mit drei Kindern. Ganz oft antworte ich, dass es erstaunlich entspannter ist, als ich dachte. Was sicher zum großen Teil am großen Altersunterschied zwischen dem Nesthäkchen und den beiden Großen liegt. Denn die Selbständigkeit der beiden erlaubt mir ausreichend Freiraum, um den noch sehr vielen Bedürfnissen eines Babys, bzw. jetzt Kleinkindes gerecht zu werden. Aber manchmal brauchen eben auch die beiden Großen mich noch und auch ihren Bedürfnissen muss bzw. möchte ich gerecht werden. Im ungünstigsten Fall kollidieren dann 3 unterschiedliche und schwer zu kombinierende Bedürfnisse im selben Moment. Gestern war so ein Tag. Weiterlesen

1000 Fragen an mich #8

1000-Fragen-an-dich-selbst-mehr-Selbstfürsorge-im-Mama-Alltag-3

Mit einem Tag Verspätung kommen hier die nächsten 20 der 1000 Fragen an mich :-)
141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Oh, da gäbe es viele! Ich würde gerne mal in die Karibik – egal in welches Land dort. Auch Thailand wäre toll. Oder Griechenland (auf eine der schönen Inseln). Wie man sieht immer gerne mit Meer und Strand. Aber auch gerne nochmal in die USA (da war ich schon ein paar Mal, aber da gäbe es auch noch so viele unbekannte Ecken). Weiterlesen

Von grauen Wolken, bunten Buchseiten und Glück im Herzen.

WolkenBuchseitenGlueck

Der Tag hatte blöd begonnen. Neben dem fiesen Winterblues, der es sich in den letzten Wochen und Monaten regelmäßig auf meiner Brust bequem gemacht hat, haben sich heute Kopfschmerzen und Hormongedöns dazugesellt. Es gibt solche Tage. Und dann – während ich so antriebslos und fast ein wenig trübselig auf dem Sofa sitze, höre ich das Tapsen zweier winziger Füße, ein kleiner Windelpo lässt sich direkt neben mich plumpsen und eine Stimme fordert „Buu ssaun*!“ Weiterlesen

Nesthäkchens Lieblingsbücher #2

NesthaekchensLieblingsbuecher

Letzten Monat habe ich diese Reihe gestartet und euch einige der Lieblingsbücher des Nesthäkchens gezeigt. Da dies gern gelesen wurde, möchte ich versuchen, das zu einer monatlichen Reihe zu machen. Natürlich wachsen die Bücher mit dem Nesthäkchen mit. Aber auch wenn die meisten Bücher in der Altersklasse ab etwa 18 Monaten bis etwa 3 Jahren liegen, sind einige davon auch für größere Kinder noch interessant. Hier kommt also Teil 2: Weiterlesen

1000 Fragen an mich #7

1000-Fragen-an-dich-selbst-mehr-Selbstfürsorge-im-Mama-Alltag-3

Zur Zeit komme ich nicht viel zum bloggen. Irgendwie zu überhaupt wenig für mich. Die Kinder hatten Ferien und ich daher rund um die Uhr drei wuselige Wesen mit den verschiedensten Bedürfnissen um mich herum. Mein Mann war arbeiten und somit war ich hier natürlich gut eingespannt. Und abends ehrlich gesagt zu platt. Umso mehr freue ich mich über die Zeit, die ich mir ganz bewusst für die 20 von 1000 Fragen an mich selbst in dieser Woche nehme. Zeit ganz für mich und in der ich mich wirklich mit mir selbst beschäftige. Und ihr habt auch was davon 😉 Weiterlesen